Druckansicht der Internetadresse:

Kulturwissenschaftliche Fakultät

Facheinheit Ethnologie

Seite drucken
210818_COVIDDrylands1100x440

B.A. Sozial- und Kulturanthropologie

Name des StudiengangsEinklappen

Sozial- und Kulturanthropologie

Umfang / AbschlussEinklappen
  • 180 LP
  • Bachelor of Arts (B.A.)
Studienbeginn / BewerbungsverfahrenEinklappen
  • Der Bachelor-Studiengang "Sozial- und Kulturanthropologie" ist nicht zulassungsbeschränkt. Eine Studienplatz-Bewerbung ist nicht notwendig. Das Studium kann zum Winter- wie zum Sommersemester aufgenommen werden, aus organisatorischen Gründen empfehlen wir jedoch den Studienbeginn zum Wintersemester. Vor einem Studienbeginn zum Sommersemester ist eine individuelle Studienberatung durch die Studiengangskoordinatorin erforderlich.
  • Die Immatrikulation vor Semesterbeginn erfolgt direkt über die Seite der Studierendenkanzlei, dort sind auch die zur Einschreibung notwendigen Dokumente aufgelistet. Die Studien- und Prüfungsordnung "BA Sozial- und Kulturanthropologie" gibt über Zugang, Verlauf, Modulbereiche und Prüfungsleistungen detailliert Auskunft. In § 3.2 der aktuellen Fassung werden die möglichen Kombinationsfächer aufgelistet.

ZugangEinklappen

Allgemeine Hochschulreife, keine weitere Zulassungsbeschränkung.

Konzept des StudiengangsEinklappen

Das Studium kombiniert eine Vielzahl sozial- und kulturanthropologischer Ansätze mit dem Bayreuth kennzeichnenden Afrikabezug. Sie lernen, Fragen zu sozialen und kulturellen Prozessen und Aushandlungen aus einer kritisch-reflektierenden Perspektive zu untersuchen. Sie erhalten zentrale Einblicke in aktuelle Forschungsfelder der SKA und eignen sich allgemeine Schlüsselqualifikationen für eine gute wissenschaftliche Praxis an. Darüber hinaus werden Sie in qualitativen Methoden der SKA ausgebildet und erhalten die Möglichkeit, ihr Wissen in konkreten Projekten anwendungsbezogen darzustellen. Außerdem können Sie aus einem vielfältigen Angebot an Sprachkursen wählen und führen ein mehrwöchiges, anwendungsbezogenes Berufspraktikum durch.

Ziel und Aufbau des StudiengangsEinklappen

Zentrales Ziel des Bachelor-Studiengangs "Sozial- und Kulturanthropologie" an der Universität Bayreuth ist eine solide Ausbildung. Gewährleistet wird dies durch einen Studienaufbau, der eine breite Perspektive mit der vertiefenden Reflexion einzelner Teilbereiche, der Vermittlung methodischer Fähigkeiten sowie dem Erwerb wichtiger Praxis-Kompetenzen verbindet.

Das Studium ist in insgesamt neun Modulbereiche (A bis I) unterteilt, die inhaltlich klar aufeinander bezogen sind.

In den Veranstaltungen der Modulbereiche A und B wird durch eine Einführung in Geschichte, Theorien, wissenschaftliches Schreiben sowie mehreren Teilbereichen des Faches ein Fundament gelegt.

In einem zweiten Studienabschnitt werden Methoden und wissenschaftliche Arbeitstechniken behandelt und die Studierenden in aktuelle Diskussionen innerhalb des Faches eingeführt (Veranstaltungen der Modulbereiche C und D).

Ergänzt wird die Ausbildung durch einen praxisorientierten Studienteil (Module E und F), in dessen Mittelpunkt die Lehre ethnologischer bzw. sozialwissenschaftlicher Methoden sowie ein Berufspraktikum und dessen Reflexion stehen. Angebote aus verschiedenen benachbarten Disziplinen (Modul G) sowie das Erlernen einer Fremdsprache (Modul H) runden das Bachelor-Studium Sozial- und Kulturanthropologie ab.

KombinationsfächerEinklappen
Dokumente und Links zum StudiengangEinklappen
Ansprechpartner*innenEinklappen

Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Katharina Schramm

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog UBT-A http://unibloggt.hypotheses.org/