Druckansicht der Internetadresse:

Kulturwissenschaftliche Fakultät

Facheinheit Ethnologie

Seite drucken

Johanna Sarre

Sarre Johanna 180x180 8.2018 Johanna Sarre
Sarre Johanna 180x180 8.2018

Kulturwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Sozialanthropologie


Wissenschaftlicher Werdegang

  • Seit April 2018: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Gender & Queer studies, Koordination Netzwerk "Gender, Queer, Intersectionality & Diversity Studies" (GeQuInDi)
  • Seit Januar 2017: BIGSAS-Stipendiatin
  • 2013-2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Sozialanthropologie Prof. Erdmute Alber, Universität Bayreuth
  • April-September 2015: JF Representative (Doktorandensprecherin) der Bayreuth International Graduate School of African Studies (BIGSAS)
  • Seit April 2014: Junior Fellow der Bayreuth International Graduate School of African Studies (BIGSAS)
  • März-November 2012: Sprecherin des wissenschaftlichen Nachwuchses im Sonderforschungsbereich 700 (Freie Universität Berlin) Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit
  • 2010-2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP Berlin) und des Sonderforschungsbereich 700 (Freie Universität Berlin) Governance in Räumen begrenzter Staatlichkeit, Projekt D1 Entwicklungspartnerschaften in Südasien und Ostafrika
  • 2009-2010: Master Cultural Anthropology and Development Sociology, Leiden University (NL), Abschlussarbeit "Perceptions of Democracy among Urban Nepalese"
  • 2004-2008: Bachelor Kultur und Gesellschaft Afrikas, Universität Bayreuth, Abschlussarbeit "Nyimbo za kwaya - Religiöse Chormusik in den Parebergen, Tansania"

Mitgliedschaften

  • DGV (Deutsche Gesellschaft für Völkerkunde)
  • GeQuInDi (Netzwerk Gender, Queer, Intersectionality und Diversity Studies)
  • VAD (Vereinigung für Afrikawissenschaften in Deutschland)
Sarre Johanna 180x180 8.2018

Kulturwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Sozialanthropologie


Forschungsgebiete und -interessen

  • Kenia, Tansania
  • Ethnizität, Identität, belonging, gender, politische Anthropologie, space/place
  • Ethnologische Berufspraxis, Medizinethnologie (Pilotprojekt "Transkulturelle Kompetenz und Gesundheit" (TKG))

Aktuelles Forschungsprojekt

  • 'Some call it slum, we call it home' - Belonging among the Nubi of Kibera, Kenya  - Promotionsthema im Rahmen von BIGSAS (Betreuung: Prof. E. Alber)

Feldforschung

  • 2014: Fünf Monate Feldforschung in Kibera, Kenia
  • 2013/14: Explorative Forschung für Dissertation in Kibera/Nairobi, Kenia
  • 2010-2012 SFB 700/Dissertation: Zehn Monate Feldforschung in städtischen Armutsgebieten und ländlichen Regionen, Kenia und Uganda. Reportage von A. Priebs-Tröger: Unterwegs in „Räumen begrenzter Staatlichkeit“. In: Portal Wissen. Das Forschungsmagazin der Universität Potsdam 1/2013: 72-74
  • 2009 Masterarbeit: Dreimonatige Feldforschung in Kathmandu, Nepal
  • 2008: Consultancy Tanzanian-German Programme to Support Health/GIZ: Dreimonatiger Aufenthalt in Dar Es Salam/ländlichen Regionen, Tansania
Sarre Johanna 180x180 8.2018

Kulturwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Sozialanthropologie


Publikationen

Jahrgang    2018   2016   2014   2013   2011    alle Jahre

2014

Liese, Andrea; Janetschek, Hannah; Sarre, Johanna
Can PPPs Make it Anywhere? : How Limited Statehood and Other Area Factors Influence PPP Effectiveness
Beisheim, Marianne ; Liese, Andrea (Hrsg.): Transnational Partnerships : Effectively Providing for Sustainable Development? - Houndsmill: Palgrave Macmillan, 2014. - S. 131-160 . - (Governance and Limited Statehood)

Beisheim, Marianne; Liese, Andrea; Janetschek, Hannah; Sarre, Johanna
Transnational Partnerships : Conditions for Successful Service Provision in Areas of Limited Statehood
In: Governance Bd. 27 (2014) Heft 4. - S. 655-673
doi:10.1111/gove.12070 ...

Beisheim, Marianne; Janetschek, Hannah; Sarre, Johanna
What’s the ‘Best Fit’? : Partnership Project Design and its Influence on Effectiveness
Beisheim, Marianne ; Liese, Andrea (Hrsg.): Transnational Partnerships : Effectively Providing for Sustainable Development? - Houndsmill: Palgrave Macmillan, 2014. - S. 161-189

Sarre Johanna 180x180 8.2018

Kulturwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl für Sozialanthropologie


Johanna Sarre
Gender & Queer Studies, Koordinatorin des Netzwerks "Gender, Queer, Intersectionality & Diversity Studies" (GeQuInDi)

Universität Bayreuth
Gebäude: B III
Raum: 20
Universitätsstraße 30
​D-95447 Bayreuth

Telefon:
E-Mail: johanna.sarre@uni-bayreuth.de
Homepage: Ethnologie | Universität Bayreuth

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog http://unibloggt.hypotheses.org/