Druckansicht der Internetadresse:

Kulturwissenschaftliche Fakultät

Facheinheit Ethnologie

Seite drucken

Korbinian Baumer

Wie viele meiner Kommilitonen verbrachte auch ich nach dem Abitur ein paar Monate in Afrika und leistete Freiwilligendienst. Zurück in Deutschland musste ich mir dann überlegen, wie es in meinem Leben weitergehen soll. Da mir mein Aufenthalt in Südafrika sehr gut gefallen hat, suchte ich nach Studiengängen, die es mir ermöglichen, mich weiterhin mit dem Kontinent und den dortigen Lebenswelten befassen zu können. Durch Zufall bin ich dann im Internet auf den Studiengang "Kultur und Gesellschaft Afrikas" gestoßen und war von dem Lehrangebot sofort begeistert. Die Kombination aus Ethnologie, Soziologie und Entwicklungspolitik mit Afrikabezug versprachen genau das, was ich mir erhofft hatte. Eine super Ergänzung dazu bietet die große Auswahl an afrikanischen Sprachen, die hier erlernt werden können.

Da es eigentlich mein Plan war, nach meiner Kindheit und Jugend in einem kleinen Provinzstädtchen in eine Großstadt wie Berlin oder Köln zu ziehen, schreckte mich der Gedanke, in Bayreuth zu studieren zwar zuerst ab, schnell lernte ich aber die Vorzüge dieser Stadt und der Universität zu schätzen. Die familiäre Atmosphäre und der direkte Kontakt zu Professoren und Dozenten sind neben der abwechslungsreichen Fachthematik die Highlights unseren Studiengangs.

Ich denke der beste Beweis dafür, dass ich mich hier in Bayreuth "pudelwohl" fühle und meine Entscheidung in keinster Weise bereue, ist wohl, dass ich immer noch hier bin und mittlerweile den Master "Kultur und Gesellschaft" Afrikas angefangen habe.


Verantwortlich für die Redaktion: Nadja Bscherer

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog http://unibloggt.hypotheses.org/