Prof. Dr. em Thomas Bargatzky

Wissenschaftlicher Werdegang

Studium:

Thomas Bargatzky studierte von 1969 bis 1971 an der Universität München Völkerkunde, Philosophie und Vor- und Frühgeschichte. An der Universität Hamburg setzte er sein Studium fort (Völkerkunde, Altamerikanistik und Soziologie) und promovierte 1977 mit einer Dissertation zum Thema "Die Rolle des Fremden beim Kulturwandel" zum Dr. phil. .

Beruflicher Werdegang:

Nach verschiedenen Tätigkeiten arbeitete Thomas Bargatzky von 1979 bis 1990 als Wissenschaftlicher Angestellter mit Lehrverpflichtung am Institut für Völkerkunde und Afrikanistik der Universität München. Nach der Habilitation und der Ernennung zum Privatdozenten (1988) vertrat er im Wintersemester 1988/89 den Lehrstuhl für Völkerkunde an der Universität Tübingen und im Anschluss daran für zwei Semester eine Professur für Ethnologie am Südasien-Institut in Heidelberg. Seit 1990 ist Thomas Bargatzky Professor (C 3) für Ethnologie an der Universität Bayreuth. Im März 1998 war er Gastprofessor am Institut für Ethnologie an der Universität Wien.