El-Obeidi Amal

Dr. Amal S. El-Obeidi

Assoziierte Mitarbeiterin im DFG Forschungsprojekt Political Orders in the Making - Stipendiatin der Alexander-von-Humboldt-Stiftung (seit Oktober 2016)


Kontaktdaten

E-Mail: obeidi.amal@gmail.com und Amal.El-Obeidi@uni-bayreuth.de


Forschungsgebiete

Amal El-Obeidi arbeitet zu Politischen Eliten, Übergangsrecht und Regierungsführung sowie Stammespolitik und politische Kultur in Libyen. Sie setzt sich außerdem mit der Rolle des politischen Islam auseinander.

Aktuelles Forschungsprojekt

In Bayreuth wird Amal El-Obeidi ihre Arbeit zu politischen Eliten, Fragen der Regierungsführung (Governance) sowie Stammespolitik und Politik jenseits des Staates in Libyen fortsetzen.

Sie ist an dem Forschungsprojekt "Political Orders in the Making: a Comparative Study of Emerging Forms of Political Organisation from Libya to Northern Mali" beteiligt. In dem Forschungsprojekt soll der Entstehungsprozess neuer politischer Ordnungen in Libyen und Mali aus einer lokalen und translokalen Perspektive betrachtet werden. Das Projekt vereint drei theoretische Konzepte und Forschungsfelder: Heterarchie, Konnektivitäten in Nordwestafrika und die Bedeutung von lokalen Akteuren bzw. der Lokalität. Das Konzept der Heterarchie bezieht sich auf die multiple und unsichere Verflechtung von staatlichen und nichtstaatlichen Akteuren und die Pluralität konkurrierender Machtgruppen. Konnektivität (über Staaten und Grenzen hinaus) bedeutet, dass Grenzen nicht als Barriere gesehen werden sondern als Übergangsbereiche. Diese Betrachtungsweise erlaubt ein besseres Verständnis der neusten politischen Entwicklungen und ihren historischen Wurzeln. Das Konzept der lokalen Akteure bzw. der Lokalität unterstreicht die Bedeutung des Lokalen im Verhandlungsprozess und Kampf darüber welche politische Ordnung etabliert werden soll.

Publikationen

Wissenschaflicher Werdegang

Stipendien und Gastaufenthalte

Universität Bayreuth -