Science Meets Art Space

Der 2017 neu gegründete Science Meets Art Space an der Facheinheit Ethnologie widmet sich der experimentellen Verbindung von Wissenschaft und Kunst. Der öffentliche Raum bietet ein Forum, in dem Studierende und Mitarbeiter*innen unterschiedliche Repräsentationsformen ausprobieren, schaffen und reflektieren.

Kooperationspartner ist das Iwalewahaus.

Ort der Ausstellung: GW II, Erdgeschoss

Den Auftakt machte die Ausstellung des Foto Essays: Disrupted Belongings. Picturing forced displacement in Northern Sudan (Kuration: Valerie Hänsch, Emilie Köhler). Dauer: 06. Dez. 2017 bis 30. April 2018.

Pressemeldung des NK